PHOENIX - Wildes China (6/6) - Tee-Blog

Sehenswert! Besonders der Teil mit dem Tee!

Diese Folge führt an die 14.500 Kilometer lange Küste Chinas. Die ist voller Gegensätze, futuristische moderne Städte wechseln sich mit alten Dörfern mit Seegrasdächern, uralten Reisterassen und Sümpfen ab, in den seltene Tiere leben.

Jedes Jahr ziehen die bedrohten Mandschuren-Kraniche von ihren nördlichen Brutplätzen bis in ihre Winterquartiere nahe Shanghai. In den letzten Salzsümpfen Chinas konnte der bereits ausgestorbene Davidshirsch wieder angesiedelt werden. Das ging nur, weil eine kleine Herde der wasserliebenden Hirsche im 19. Jahrhundert nach England gebracht wurde. Die Nachkommen dieser Herde sind ihn ihre ursprüngliche Heimat zurückgekehrt.


Quelle: http://www.phoenix.de/sixcms/detail.php?id=534737&template=phx_mobil

Keine Kommentare: